Informationen sortiert nach Lebenslagen

Es gibt immer wieder Situationen in Ihrem Leben, die mit diversen Formalitäten verbunden sind. Dieser Online-Ratgeber soll Ihnen Hilfe und Leitfaden sein, wie Sie möglichst einfach und rasch Behördenwege erledigen können.

Sie finden hier nützliche (Erst-)Informationen bei der Erledigung von Behördenwegen. In manchen Fällen wird es möglich sein, Ihr Anliegen online von zuhause oder vom Büro aus zu erledigen. Wo dies nicht möglich ist, finden Sie Ansprechpartner, wo Sie detailliertere Informationen erhalten.

An- Ab- Ummeldung

An- Ab- und Ummeldung

Wer in einer Wohnung in Österreich Unterkunft nimmt, ist verpflichtet, sich bei der zuständigen Meldebehörde anzumelden.

Eine Anmeldung ist beispielsweise in folgenden Fällen notwendig:
Erstmaliger Bezug einer Unterkunft in Österreich Umzug innerhalb Österreichs (es wird ein neuer Hauptwohnsitz begründet)
Begründung eines weiteren Wohnsitzes (der Hauptwohnsitz bleibt gleich)
Wenn ein neuer Hauptwohnsitz angemeldet wird, kann die für den neuen Hauptwohnsitz zuständige Behörde gleichzeitig mit der Anmeldung des neuen die Ummeldung des alten Wohnsitzes durchführen.

Fristen: Innerhalb von drei Tagen nach dem Bezug der Unterkunft

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "MELDEPFLICHT"

Logo von help.gv.at
Bauen

Bauamt der Marktgemeinde Pyhra

 

Hauptstraße 13
3143 Pyhra

 

02745 / 2208 80

Matthias Hasenzagl

Bauamt

02745 / 2208 12

E-Mail senden

Ing. Reinhard Nunzer

Bauamt

02745 / 2208 17

0664 / 81 21 008

E-Mail senden

Michaela Ambichl

Bauamt

02745 / 2208 20

E-Mail senden

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "BAUEN"

Logo von help.gv.at
Geburt

Alles zur Geburt

Die Geburt Ihres Neugeborenen muss dem zuständigen Standesamt binnen einer Woche angezeigt werden. Sie bekommen dann vom Standesamt die erste Geburtsurkunde für Ihr Kind ausgestellt. Die Geburtsurkunde wird Ihr Kind in vielen unterschiedlichen Lebenssituationen als Nachweis benötigen. Auch brauchen Sie sie zur Anmeldung des Wohnsitzes Ihres Neugeborenen.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "GEBURT"

Logo des Portals help.gv.at

Jeden 1. Donnerstag im Monat (außer Jänner und August)
14:00 Uhr in Pyhra – Rot-Kreuz-Stelle Pyhra

Die Mutter-Eltern-Beratung in Wald findet vorerst nicht mehr statt. Sie können gerne die Mutterberatungsstelle in Pyhra besuchen.

Hunde

Auf den Hund gekommen

Für Eigentümerinnen/Eigentümer von Hunden gibt es gesetzlich vorgeschriebene Pflichten, die im Tierschutzgesetz und den dazugehörigen Verordnungen geregelt sind.

Die Kennzeichnung und Registrierung von Hunden zum Zweck der Zurückführung entlaufener, ausgesetzter oder zurückgelassener Tiere wird im § 24a des Tierschutzgesetzes geregelt. Alle im Bundesgebiet gehaltenen Hunde sind zu kennzeichnen.

Seit 30. Juni 2008 besteht für alle in Österreich gehaltenen Hunde eine Pflicht zur Kennzeichnung mit Mikrochip. Der Chip wird auf Kosten der Hundehalterin/des Hundehalters von der Tierärztin/vom Tierarzt spätestens bis zum dritten Lebensmonat des Hundes eingesetzt. Das Bundesministerium für Gesundheit stellt zur überregionalen Zusammenarbeit eine österreichweite Tierschutzdatenbank zur Verfügung.

An- und Abmeldung des Hundes

Anmeldung:
Erfolgt persönlich am Gemeindeamt (Hundemarke und Verrechnung). Mitzubringen ist falls vorhanden die Chip-Nummer. Für die Hundemarke ist ein Erlös von € 2,58 einzuheben.

Abmeldung:
Einfach das Abmeldeformular ausfüllen und an das Gemeindeamt schicken oder in den grünen Postkasten vor dem Gemeindeamt einwerfen.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "HUND"

Logo des Portals help.gv.at
Heirat, Eheschließung

Standesamt und Staats­bürger­schafts­evidenzstelle Pyhra

 

Hauptstraße 13
3143 Pyhra

 

Montag: 08:00 bis 11:30 Uhr und 16:30 bis 18:00 Uhr

 

02745 / 2208 80

Iris Zeller

Standesamt

02745 / 2208 21

E-Mail senden

Elisabeth Schulz

Standesamt

02745 / 2208 19

E-Mail senden

Mag. Susanne Sailer

Standesamt

02745 / 2208 11

E-Mail senden

Immobilien

Immobilien

Katastrophen, Zivilschutz, Sicherheit

Zivilschutzbeauftragter der Marktgemeinde Pyhra

Foto von Gemeinderat Diplomingenieur Doktor Claus Schmitzer
 
  • Zivilschutzbeauftrager: GR DI Dr. Claus Schmitzer

NÖZSV Ortsgruppe Pyhra

 

Am Scheern 18A/1
3144 Wald

 
  • Ortsleiter: Mag. Peter Jagl

NÖ Zivilschutzverband

Logo des Zivilschutzverbandes
 

Langenlebarner Straße 106
3430 Tulln / Donau

 

02272 / 61 820 - 13

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "KATASTROPHENFALL"

Logo von help.gv.at
Personen-, Meldeauskunft

Personen- und Meldeauskunft

Jede Person kann bei der zuständigen Meldebehörde eine (kostenpflichtige) Meldeauskunft über den Hauptwohnsitz einer anderen Person verlangen. Dazu muss ein formloser Antrag gestellt und ein amtlicher Lichtbildausweis vorgewiesen werden. Vor- und Nach- oder Familiennamen der gesuchten Person und ein weiteres Merkmal z.B. Geburtsdatum oder bisheriger Wohnsitz muss genannt werden.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "MELDEAUSKUNFT"

Logo von help.gv.at
Pflege und Betreuung

Information Pflege & Betreuung zu Hause

Geschätzte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Zur Unterstützung für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige finden Sie hier Informationen zum Thema "Pflege & Betreuung" übersichtlich zusammengefasst.

Dieser Service wird seitens der Marktgemeinde Pyhra für Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger zu Verfügung gestellt und wird in nächster Zeit weiter ausgebaut. Ein Anspruch auf Vollständigkeit besteht nicht.

Herzliche Grüße

BGM Günter Schaubach, MBA

Pflege-Hotline des Landes Niederösterreich

Die Pflege-Hotline des Landes Niederösterreich bietet pflegebedürftigen Menschen, deren Angehörigen und allen Personen, die mit Problemen der Pflege befasst sind, umfassende und kompetente Beratung an.

Die Beratung erfolgt kostenlos durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes der NÖ Landesregierung.

Sie erreichen die Pflege-Hotline unter:

 

Montag - Freitag in der Zeit von 08:00 - 16:00 Uhr

 

02742 / 9005 12785

Eine umfassende Sammlung an Informationen zum Thema "Pflege & Betreuung" finden Sie im Link:

https://www.noe.gv.at/noe/Pflege/Pflege.html

Informationen zu Pflege- und Betreuungsdiensten "zu Hause" in Ihrer Nähe finden Sie im Link:

Pflege & Betreuung zu Hause

Informationen zu den Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren des Landes Niederösterreich

Rotes Kreuz Niederösterreich

Informationen zur "Pflege zu Hause" finden Sie im Link:

Hilfswerk Niederösterreich

Informationen zu "Hilfe und Pflege daheim" finden Sie im Link:

Für das Gemeindegebiet Pyhra ist "Hilfe und Pflege daheim Böheimkirchen" bei Fragen für Sie erreichbar:

 

Hilfe und Pflege daheim Böheimkirchen
Untere Hauptstraße 7
3071 Böheimkirchen

 

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr

Caritas Niederösterreich

Informationen für Menschen mit Pflegebedarf finden Sie im Link:

Kindergarten, Schule

Kleinkinder-Tages­betreuungs­einrichtung

 

Haupstraße 16a
3143 Pyhra

 
  • Pädagogische Leitung: Natalie Kirchner

NÖ Landeskindergarten

 

Wiedener Straße 11
3143 Pyhra

 

Öffnungszeiten: Mo-Do 7:00 bis 16:00 Uhr, Fr 7:00 bis 13:00 Uhr


 

Wiedener Straße 9
3143 Pyhra

 
  • Dir.: Simone Schneider

Europa-Mittelschule Pyhra

 

Hauptstraße 15
3143 Pyhra

 
  • Dir.: SR Helga Fischer, MSc

SchülerInnen­freifahrt

Bezüglich der Abgabe­modalität informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Schul­direktion.
Die Über­weisung des Selbst­behalts für die Schüler­Innen­freifahrt erfolgt auf das Konto der

Fa. Meidl Reisen GmbH:

Raiffeisenbank Region St. Pölten
IBAN: AT37 3258 5000 0430 4747
BIC: RLNWATWWOBG

Hier geht's zum Antrag:

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Schulische Tagesbetreuung

Die schulische Tages­be­treuung in der VS Pyhra findet von Montag bis Freitag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

Die Kinder werden von der akademischen Freizeit­pädagogin Renate Hagenauer, Mitarbeiterin der Organisation "NÖ. Familien­land", betreut.

Ablauf der TABE

Nach dem Eintreffen der Kinder wird das gemeinsame Mittagessen eingenommen. Danach beginnen die Lernstunden. Während dieser Zeit werden die SchülerInnen von Diplom­pädagoginnen der VS Pyhra betreut.

Wenn die Haus­aufgaben erledigt sind, beginnt die individuelle Freizeit­gestaltung. In dieser Zeit stehen das gemeinsame Miteinander und das Spielen im Vorder­grund. Die Bewegungs­räume, Turnsaal und Schul­garten stehen täglich zur Verfügung.
Das vielfältige Angebot an Bastel­arbeiten wird von den Kindern gerne angenommen.

Das Motto der Tages­betreuung heißt: "Gegen­seitige Wert­schätzung"

Tagesmütter

Sie wollen als Mutter wieder in den Beruf einsteigen oder brauchen Zeit für Ausgleich? Sie wünschen sich für Ihr Kind eine besondere Betreuung? Kateryna Kerschner, vierfache Mutter, und pädagogisch ausgebildete Tages­mutter im Verband der Tages­mütter des NÖ Hilfswerks freut es besonders, Ihrem Kind eine individuelle, gern auch mehr­sprachige, liebe­volle Betreuung anbieten zu können. Nutzen Sie schon jetzt die Gelegenheit und informieren Sie sich über die Vorteile der Kinder­betreuung durch eine anerkannte Tages­mutter in ihrer Nähe. Nehmen Sie hierfür direkt mit Frau Kerschner Kontakt auf:

Tagesmutter Kateryna Kerschner
Tel.: 0680/442 81 21
kateryna.kerschner@gmail.com

Johanna Zimmermann ist eine pädagogisch ausgebildete Tages­mutter und bietet Ihrem Kind Geborgenheit und familiäre Atmosphäre. Die betreuten Kinder bekommen ein gesundes und leckeres Mittagessen und danach werden sie bei der Erledigung ihrer Haus­aufgaben unterstützt. Hierfür steht ein eigenes Lern­zimmer bereit. Die Freizeit wird kreativ mit Basteln, Spielen, Spazieren und anderen Aktivitäten - angepasst an die Fähigkeiten und Wünsche der Kinder - verbracht.

Zurzeit steht die Betreuung von Schul­kindern im Vorder­grund. Für weitere Informationen nehmen Sie bitte direkt mit Frau Zimmermann Kontakt auf:

Tagesmutter Johanna Zimmermann
Am Bach 17, 3143 Pyhra
Tel. 0664/184 35 40
johanna.zimmermann@sperlbauer.at

Babysitter

Die Plattform Babysits.at bietet Eltern die Möglichkeit schnell und vertrauens­würdig eine Betreuung für Ihre Kinder zu finden und soll auch Babysittern helfen, einen spaßigen Nebenjob zu finden.

Staatsbürgerschaft

Staatsbürgerschaft

Der Staatsbürgerschaftsnachweis ist die Bestätigung, dass eine bestimmte Person die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt. Die Staatsbürgerschaft kann durch Abstammung oder Verleihung erworben werden.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "STAATS­BÜRGER­SCHAFTSNACHWEIS"

Logo von help.gv.at

Standesamt und Staats­bürger­schafts­evidenz­stelle Pyhra

 

Hauptstraße 13
3143 Pyhra

 

02745 / 2208 80

Iris Zeller

Standesamt

02745 / 2208 21

E-Mail senden

Elisabeth Schulz

Standesamt

02745 / 2208 19

E-Mail senden

Mag. Susanne Sailer

Amtsleiterin

02745 / 2208 11

E-Mail senden

Strafregister­bescheinigung

Straf­register­bescheinigung, Reisepass, Personal­ausweis

Die Straf­register­bescheinigung (früher: Leumunds-, Führungs- oder Sitten­zeugnis oder sogenanntes polizeiliches Führungs­zeugnis) gibt Auskunft über die im Strafregister eingetragenen Verurteilungen einer Person beziehungsweise bzw. darüber, dass das Straf­register keine solche Verurteilung enthält. Abgesehen von bestimmten staatlichen Behörden kann jeder nur über sich selbst eine Straf­register­bescheinigung beantragen. Privatpersonen können fremde Straf­register­bescheinigungen nicht einsehen.

Die Straf­register­bescheinigung kann - unabhängig vom Hauptwohnsitz - bei jeder sachlich zuständigen Behörde beantragt werden.

Kosten:

  • Zeugnisgebühr: € 14,30
  • Die Zeugnisgebühr entfällt, wenn die Strafregisterbescheinigung lediglich zur Vorlage bei einer bestimmten Stelle (Arbeitgeberin/Arbeitgeber, Behörde) dienen soll. In diesem Fall kostet die Bescheinigung somit insgesamt € 16,40.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "STRAF­REGISTER­BESCHEINIGUNG"

Logo von help.gv.at

Österreichischer Reisepass

Voraussetzung für die Ausstellung eines österreichischen Reisepasses ist die österreichische Staatsbürgerschaft. Passbehörden sind Bezirkshauptmannschaften bzw. Magistrate. Der Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses kann im Inland bei jeder Passbehörde gestellt werden - unabhängig vom Wohnsitz. Ebenso nehmen manche Gemeinden (obwohl sie keine Passbehörde sind) als besonderen Service Reisepassanträge entgegen und leiten diese an die zuständige Passbehörde weiter. Voraussetzung dafür ist, dass die Person mit einem aufrechten Wohnsitz in der betroffenen Gemeinde gemeldet ist.

Wird der Reisepass dringend benötigt, wird empfohlen, Antrag direkt bei der Bezirkshauptmannschaft einzubringen, da die Ausstellung im Wege der Gemeinde längere Zeit in Anspruch nimmt.

Kosten:

  • Reisepass: € 75,90
  • Expresspass: € 100,00 (nur bei Bezirkshauptmannschaft bzw. Magistrat möglich)
  • Ein-Tages-Expresspass: € 220,00 (nur bei Bezirkshauptmannschaft bzw. Magistrat möglich)

Reisepass erneuern

Sie möchten Ihren Reisepass erneuern/verlängern?

  • Alter Reisepass (nicht länger als 5 Jahre abgelaufen bzw. auf dem Lichtbild identifizierbar)
  • Ein Passbild (Hochformat 35mm x 45mm) nicht älter als 6 Monate nach den bestimmten Passbildkriterien
  • Gegebenenfalls zusätzliche Unterlagen, wie z.B. bei Namensänderung (Heiratsurkunde, Partnerschaftsurkunde und/oder rechtskräftiger Namensänderungsbescheid), Nachweis eines akademischen Grades, eine Verleihungsurkunde

Wenn der Reisepass länger als 5 Jahre abgelaufen ist...

Sie möchten Ihren Reisepass erneuern, da er länger als 5 Jahre abgelaufen ist? Das brauchen Sie mit:

  • Amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Amtlicher Dienstausweis, Waffenpass)
  • Geburtsurkunde
  • Nachweis der Staatsbürgerschaft
  • Passbild (Hochformat 35mm x 45mm) nicht älter als 6 Monate nach bestimmten Passbildkriterien
  • Gegebenenfalls zusätzliche Unterlagen, wie z.B. bei Namensänderung (Heiratsurkunde, Partnerschaftsurkunde und/oder rechtskräftiger Namensänderungsbescheid), Nachweis eines akademischen Grades, eine Verleihungsurkunde

Reisepass für Kinder/Jugendliche

Jedes Kind benötigt seit dem 15. Juni 2012 für Auslandsreisen einen eigenen Reisepass oder - sofern es nach den Einreisebestimmungen des Gastlandes zulässig ist - einen Personalausweis. Die Eintragung im Reisepass eines Elternteiles gilt seit diesem Zeitpunkt nicht mehr.

Antragstellung:

Bei der Antragstellung muss das Kind (ab der Geburt, daher auch ein Baby) zur Identitätsfeststellung persönlich anwesend sein. Die Vertretungsbefugnis der Antragstellerin/des Antragstellers muss nachgewiesen werden.

Ein Reisepass für unmündige Minderjährige kann nur von der Person beantragt werden, die auch die gesetzliche Vertretung (Obsorge) für das Kind hat.

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "REISEPASS"

Logo von help.gv.at

Personalausweis

Ebenso wie beim Reisepass ist die Voraussetzung für die Ausstellung eines österreichischen Reisepasses die österreichische Staatsbürgerschaft. Der Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises kann im Inland bei jeder Passbehörde gestellt werden - unabhängig vom Wohnsitz. Manche Gemeinden nehmen (obwohl sie keine Passbehörde sind) als besonderen Service Personalausweisanträge entgegen und leiten diese an die zuständige Passbehörde weiter. Voraussetzung dafür ist, dass die Person mit einem aufrechten Wohnsitz in der betroffenen Gemeinde gemeldet ist.

Ein Personalausweis ist 10 Jahr gültig. Danach muss ein neuer Personalausweis ausgestellt werden.

Kosten

  • Personalsausweis € 61,50

Der Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises muss persönlich eingebracht werden.

Personalausweis Antragstellung bzw. Erneuerung

Antragstellung für einen Personalausweis mit Lichtbildausweis (ohne Reisepass):

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Geburtsurkunde
  • Nachweis der Staatsbürgerschaft
  • ein Passbild (Hochformat 35mm x 45mm) nicht älter als 6 Monate nach den bestimmten Passbildkriterien
  • Gegebenenfalls zusätzliche Unterlagen, wie z.B. bei Namensänderung (Heiratsurkunde, Partnerschaftsurkunde und/oder rechtskräftiger Namensänderungsbescheid), Nachweis eines akademischen Grades, eine Verleihungsurkunde

Kein Personalausweis, aber ein Reisepass ist vorhanden:

  • Reisepass (nicht länger als 5 Jahre abgelaufen bzw. auf Lichtbild identifizierbar)
  • ein Passbild (Hochformat 35mm x 45mm) nicht älter als 6 Monate nach den bestimmten Passbildkriterien
  • Gegebenenfalls zusätzliche Unterlagen, wie z.B. bei Namensänderung (Heiratsurkunde, Partnerschaftsurkunde und/oder rechtskräftiger Namensänderungsbescheid), Nachweis eines akademischen Grades, eine Verleihungsurkunde

Erforderliche Unterlagen für die Erneuerung des Personalausweises:

  • Alter Personalausweis (Antragstellerin/Antragstelle auf Lichtbild identifizierbar)
  • ein Passbild (Hochformat 35mm x 45mm) nicht älter als 6 Monate nach den bestimmten Passbildkriterien
  • Gegebenenfalls zusätzliche Unterlagen, wie z.B. bei Namensänderung (Heiratsurkunde, Partnerschaftsurkunde und/oder rechtskräftiger Namensänderungsbescheid), Nachweis eines akademischen Grades, eine Verleihungsurkunde

Hier erfahren Sie mehr über das Thema "PERSONALAUSWEIS"

logo von help.gv.at
Todesfall
Veranstaltungen

Veranstaltungen

Vergessen Sie nicht, dass Veranstaltungen anmeldepflichtig sind.

Bei näheren Fragen steht Ihnen Herr Matthias Hasenzagl unter der Tel. Nr. 02745/2208-12 jederzeit gerne zur Verfügung.

Verkehr

Verkehr

Hier finden Sie den aktuellen Busfahrplan 490 (St. Pölten Hbf. - Pyhra - Perschenegg)

*Die VOR AnachB App ist im Playstore oder im Appstore erhältlich*

Weiters erhalten Sie über die Webseite www.vor.at Verbindungsauskünfte für öffentlichen Verkehrsmittel. Hier können Sie sich auch Wegstrecken anzeigen und berechnen lassen.

Verloren - Gefunden

Fundbüro

Bei Verlust von persönlichen Gegenständen können Sie sich gerne jederzeit telefonisch unter 02745/2208 an das Bürgerbüro wenden.

Wasser

Wasser - WSB Inspektionsbericht

Wasserhärte in Pyhra: 15,9 °dH

Hier geht es zum Download des letzten WSB Inspektionsbericht.