Radwege

Radweg

Perschlingtalradweg

Entlang der Perschling von Böheimkirchen bis zum Traisentalradwanderweg in Ochsenburg  und Wilhelmsburg ist eine Radwegverbindung geschaffen worden.

Radweg Nr. 413, rund 16 km, wovon etwa 60 % auf asphaltierten Gemeinde- und Landesstraßen verläuft. Der Rest ist bestens geschottert und gewalzt. Beginnend beim Traisentalweg auf einer Höhe von ca. 300 m erreicht man nach 3 km die höchste Erhebung Hinterholz mit einer Höhe von 400 m, von da an geht es bis auf eine kleine Steigung in Schauching auf 355 m stetig bergab bis nach Böheimkirchen.

Radweg Nr. 413A, rund 15 km, wovon etwa 35 % auf asphaltierten Gemeinde- und Landesstraßen verläuft. Der Rest zwischen Felder und entlang der Perschling auf Schotterwegen in den Radweg Nr. 413 einmündet. Die Routen wurden so gewählt, dass jeder Radfahrer - auch Kinder - auf verkehrsarmen Straßen und Wegen gefahrlos in gemütlicher Fahrweise die Gegend erkunden und erleben kann. Beginnend in Pyhra leicht 1 km bergauf über den Gerichtsberg, dann bergab bzw. fast ohne Steigungen bis Reichgrüben, danach in hügeligem Terrain bis zum Radweg 413 und dann wiederum leicht ansteigend zurück zum Ausgangspunkt in Pyhra.

Knotenpunkte bei beiden Radwegen:
Ausgangspunkte sind Traisentalradweg in Ochsenburg und Wilhelmsburg (Brücke) und Michelbach-Radweg in Plosdorf bei Böheimkirchen, dieser in beiden Richtungen gut markierte Perschlingtal-Radweg verläuft sodann entlang der Perschling bis Pyhra, durch den Ort in Richtung Schauching, Hinterholz nach Reith und Ochsenburg sowie Wilhelmsburg. Weitere Knotenpunkte sind Kreuzungsbereich Raiffeisenbank Pyhra oder Kreuzung Sperlbauer in Richtung Nordwesten über die Gemeindestraße "Im Eigen" nach Brunn, über den Agrarweg nach Egelsee und Reichgrüben (Mostheuriger), über gute Feldwege durch die A1 zum Pruckhof und wieder zum Kreuzungspunkt mit dem Radweg 413 im Gebiet von Diemannsberg.

© 2016 - Marktgemeinde Pyhra